Logo
Diese Seite drucken

Generalversammlung 2017

Der Obmann eröffnete die GV um 19:08. Danach wurde 30 Minuten gewartet,  bis die GV beschlussfähig war und die Tagesordnung mit Punkt 1 begonnen werden konnte.
 
1. Begrüßung durch den Obmann
2. Bericht des Obmanns
3. Bericht des Schriftführers (wird vom Obmann verlesen)
4. Bericht des Kassiers
5. Entlastung des Vorstands
6. Neuwahl des Vorstands
7. Allfälliges
 
Bericht des Obmanns
- Neue Homepage ist in Arbeit, wann sie online geht konnte nicht beantwortet werden
- Magazin ist in Arbeit, Erscheinungstermin ist zu Beginn der Frühjahrsmeisterschaft.
- Wieviel Zugriffe es auf der Homepage etc. gibt konnte nicht geklärt werden, allerdings gab es auf Facebook mit dem „Pavao beim beim Team“ Posting einen neuen Rekord von über 1000 [x]gefällt mir
- Bis auf Kitzbühel gab es bei jedem Spiel einen Live Ticker insgesamt gab es 150 Berichte/Liveticker, Blogs, Galerien, etc … in diesem Jahr. Und das obwohl, aufgrund der riesen Konkurrenz der Profis in den Medien, auf Vor – und Spielberichte verzichtet wird.
- Nachwuchsberichte wie immer Top
- Fotogalerien von Julian Grander hervorragend 
- Der Newsletter wird in Zukunft in Videoform erscheinen. Geplant ist, dass Harry Sonnberger und Christian Zeintl im Stadion das Video aufnehmen und es dann via Youtube, auch auf Facebook und der Homepage geteilt wird
- € 505,- wurden an den Nachwuchs in Sachspenden übergeben
- 153 Fotos in der Galerie bei „LASK Fans around the world“
- Fanvideos werden toll angenommen – werden auch in dieser Art bis Saisonende weitergeführt.
- Beim Heimspiel gegen Salzburg wird es die „SnlR Shirts“ zu kaufen geben. Insgesamt sind noch 33 Shirts da. Verkauf über die Landstrassler @ 9 Euro – Teilung 50:50
- Punschstand voll im Plan. Am 17.11. um 16:00. „Landstrassler“ machen Haube, wir die Häferl. Dazu wird es Arbeitsteilung geben.
- Häferldesign wurde bestätigt und die Bestellung von 100 Stück würde beschlossen
- Beim letzten Punschstand konnten € 1334,50 gespendet werden
- Dartturnier wird es auch natürlich wieder geben. Termin im Jänner wird noch geklärt
- Über Pervan wird es im neuen Ballesterer einen großen Bericht geben.
- Vorstellung der „Pervan – Nationalteam Dress“ Akion zugunsten der Herzkinder und des LASK Nachwuchses.  
- Im Jahr 2018 wird es eine Ausstellung zu „110 Jahre LASK“ geben. Hier werden „Spenden“ von Fans für die Ausstellung gesucht. Günther Waldhör wurde von den Verantwortlichen gebeten die Leitung zu übernehmen und hat dies auch angenommen. 
- „Unser“ Video PC wird den „Landstrasslern“ für Blockvideos zur Verfügung gestellt. Wird auch noch an den LASK kommuniziert, dass der PC an die „aktive“ Fanszene weiter gegeben wird.
 
Vereinsjahr September 2016 – September 2017 (Bericht des Kassiers)
Die genaueren Zahlen sind den Mitgliedern vorenthalten und wurden per Mail an diese verschickt.
 
Fazit:
Einnahmen, so wie Ausgaben um mehr als 50% gestiegen (Magazin)
Mitgliederanzahl + 3 zum Vorjahr => gleichbleibend
Zwar Minus im Vereinsjahr, dieses aber durchaus positiv => fast nur Spenden
(€ 505,- LASK Nachwuchs, € 110,- Derbychoreo, € 60,- Adi-Gedenkturnier)
Mitgliedsbeitrag bleibt bei € 19,08, zahlbar ab 17.11.2017 (Punschstand)
Newsletter 2017 bleibt aufrecht, unregelmäßig => Videonewsletter wird eingeführt
 
Danach wird der Vorstand entlastet.  Die Abrechnung des Kassiers wird von den Kassaprüfern  bestätigt und unterzeichnet.
Im Vorstand gibt es zwei neue Mitglieder. Da Christoph Zeppetzauer und Raphael Habringer nicht mehr im Bundesland sind und praktisch nicht mehr zu Treffen etc. kommen können, werden Günther Waldhör und Fabian Rudelstorfer als neuer Schriftführer bzw. Stellvertreter aufgestellt und gewählt. Der Obmann, sein Stellvertreter, der Kassier und sein Stellvertreter werden im Amt bestätigt.
 
Im letzten Teil der Sitzung erkläret Obmann Christian Zeintl, dass er nur mehr bis zu Ende der Saison als „aktiver“ Obmann zur Verfügung stehen wird.  Hauptgründe sind persönlicher Natur.  Er  habe seinen „Rücktritt“ schon bei dieser Sitzung bekannt gegeben, damit noch genügend Zeit bleibt, um einen Nachfolger zu suchen. Der Wunsch ist, dass bereits zur neuen Saison ein „Nachfolger“ fix ist. Dieser soll aber nicht von Zeintl, sondern vom Vorstand bestimmt werden. Zeintl wird sich hier völlig aus der Entscheidungsfindung heraus halten.  Er kann schon in der neuen Saison nicht mehr aktiv im Stadion auftreten. Sein Entschluss steht nach genauer Nachdenkphase fest. Da er aber nicht alles unvorbereitet zurücklasse wolle, habe er diesen Zeitpunkt als Termin seines Rücktrittes gewählt. 
 
Zum Ende wurde noch über das Stadionthema gesprochen. Perfekte Größe wäre eigentlich 10000 Zuschauer, erwartet wird aber ein Stadion mit 15.000 – 20.000 Zuschauern. Als Standort wird in Autobahnnähe bei Pichling erwartet. 
 
Die Sitzung wurde um 22:15 geschlossen.
 
Anwesend waren:
Christian Zeintl, Paul Litzlbauer, Harald Sonnberger, Julian Grander, Christoph Froschauer,  Günther Waldhör, Fabian Rudelstorfer, Bernd Hartich
seit1908.at | All rights reserved.