"FC Juniors OÖ im ÖFB-Cup"

Wir haben einen Blog erhalten zum Thema "FC Juniors OÖ im ÖFB-Cup", den wir euch nicht vorenthalten wollen:

 

Der eigenständige Verein FC Juniors OÖ nimmt nun, nachdem man letztes Jahr noch verzichtet hat, diese Saison am ÖFB-Cup teil. Was aufgrund des Adjektivs "eigenständig" normal und legitim erscheinen mag, ist, wenn man die Hintergründe kennt, eine Farce und absolut nicht gut zu heißen.

Der letztjährige Verzicht war ein letztes Argument dafür, dass man die Integrität des Wettbewerbs doch zumindest ein bisschen ernst nimmt und den Verband und alle anderen Vereine nicht völlig verarscht. Angefangen mit der Spielgemeinschaft der LASK Amateure mit dem FC Pasching, über dessen Umbenennung in FC Juniors OÖ (Spielgemeinschaft blieb vorerst erhalten) bis hin zur Auflösung der LASK Amateure und dem damit verbundenen Status als Kooperationsverein des LASK war dieses Konstrukt von langer Hand geplant, die Ligareform spielte dem Vorhaben in die Hände und schon hat man einen, auf dem Papier eigenständigen, Verein in Liga 2, der sämtliche Förderungen erhält - was einer Mannschaft namens LASK Amateure oder LASK Juniors nicht zustehen würde. Das mag toll klingen und für die sportliche Entwicklung von Talenten tatsächlich von Vorteil sein. Der Preis, den man dafür bezahlt, ist jedoch, dass man Wettbewerbsverzerrung betreibt und nun sogar im selben Bewerb antritt wie das "Mutterteam". Damit ist man nicht nur nicht besser als Red Bull und Liefering, nein, man setzt diesem ohnehin kritikwürdigen Konstrukt sogar noch einen drauf. Während man in Salzburg mit offenen Karten spielt und Liefering jedes Jahr von Aufstieg und ÖFB-Cup fernhält, wird bei uns auf Moral gepfiffen und meldet ein

Kooperationskonstrukt für einen Wettbewerb an, dessen Integrität man somit ad absurdum führt. Auch wir Fans müssen uns an der Nase nehmen und dies nicht weiter wort- und kritiklos hinnehmen. Vorteile für den eigenen Verein sind nur so lange Vorteile für den Fußball wie wir ihn lieben, solange alles nicht nur rechtlich, sondern auch moralisch in Ordnung geht. Grauzonen und rechtliche Schlupflöcher mögen andere füllen, der LASK sollte das nicht nötig haben.

C.W.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben

Login or Registrieren

Facebook user?

You can use your Facebook account to sign into our site.

fb iconLog in with Facebook

LOG IN

Registrieren

User Registration