PK nach dem Unentschieden gegen Horn

Christoph Westerthaler zeigte sich mehr als zufrieden mit dem Punkt. „Die Mannschaft hat genau das umgesetzt was wir vorgegeben haben. Hinten gut stehen und dann gefährlich Kontern.“  „Man merkte dem LASK auch teilweise die Verunsicherung an.“ So der Ex LASK Spieler weiter.

Martin Hiden war auch zufrieden mit dem Punkt. „Am Ende können wir froh sein, nicht verloren zu haben.“ Das sah er aber schon als eines der wenigen positiven Dinge.  „In der ersten Halbzeit hat man gemerkt, dass der Trainerwechsel Spuren hinterlassen hat. Nach dem ersten Fehlpass war die Verunsicherung gleich wieder da.“  so Hiden weiter.

„Der Matchplan war, dass wir auf unsere Schnelligkeit und Technik setzen. Mal einen Doppelpass auch an der Seitenlinie versuchen. Denn Ball nicht nach vorne dreschen und die spielerische Lösung suchen.“  An dieser Spielweise soll jetzt in den nächsten Tage gearbeitet werden. 

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben

Login or Registrieren

Facebook user?

You can use your Facebook account to sign into our site.

fb iconLog in with Facebook

LOG IN

Registrieren

User Registration