Christian Zeintl

Christian Zeintl

Webseite-URL:

Das ist UNSER „Inter Mailand-Moment“

  • Freigegeben in Verein
  • 0
Ich war nicht immer LASK-Fan, nein wirklich nicht. Als kleiner Junge war ein gewisser Toni Polster mein absolutes Idol und ich war bis zu meinem 9. Lebensjahr (1987 wechselte er dann nach Turin) der Austria aus Favoriten zugetan. Dass der LASK am 23.10.1985 gegen Inter Mailand gewann, war mir bis dahin – auch wohl aus Altersgründen – herzlich egal. Hatte ja nix mit der Austria zu tun. Doch nach dem Weggang von Toni „musste“ ich mir einen neuen Verein suchen. Die Chance ließ sich nun mein Vater (wie bei so vielen von uns) nicht entgehen und bekehrte mich, doch endlich auf die richtige Seite zu wechseln – zu seinen Schwarzweißen. Und ich danke meinem Vater bis heute dafür. Warum ich das erzähle? Nun, in den letzten 32 Jahren meines Fandaseins erlebte ich viele glorreiche und noch mehr nicht so glorreiche Partien meines, nein unseres LASK. Ich hörte viele Erzählungen und sah viele Videos. Hörte viele Meinungen zum LASK, viele gute und auch weniger gute. Aber eine Konstante gab es immer – egal mit welchem „alten“ LASK-Fan man sprach, alle schwärmten von der historischen Nacht im Jahre 1985, als Hans Gröss mit seinem 1:0 die Stars von Inter Mailand bezwang. Auch bei der „111 Jahre Feier“ vor knapp einem Monat war diese Partie ein großes Thema. Und mich als „junggebliebenen LASK-Fan“ fuchste es, damals nicht im Stadion gewesen zu sein. Und mindestens eine ganze Generation von LASK-Fans fühlte wohl auch das gleiche.
 
Dieses Gefühl ist nun seit gestern schwächer geworden – viel schwächer, um nicht zu sagen, dass es verschwunden ist. Denn dieses Gefühl wurde gestern von einem Sturm verblasen. Ein Sturm, der auf dem Rasen von den Jungs in Schwarz und Weiß (und Rosa) entfacht wurde. Ein Sturm, der von 14000 fanatischen Fans auf den Rängen weitergetragen und zu Jubelerruptionen auf den Rängen der altehrwürdigen Gugl, die ja auch das Spiel gegen Mailand erlebt hat, gemacht wurde. Wenn die Jungs im Sektor das „Steht auf wenn ihr LASKler seid“ anstimmten und sich das gesamte Stadion erhob, sang, sprang, tanzte und schrie und die Jungs von Valerien Ismael nach vorne peitschte, dann kommen mir schon wieder fast die Tränen und ich bekomme eine Gänsehaut. Die Torjubel waren, zumindest für mich, dass lauteste „ROAR“ das ich jemals mit meinem LASK erleben durfte. Und jetzt kann ich mitfühlen, wie es den Fans damals, im Jahre 1985, gegangen ist. Auch meine Generation, und - naja so „weh“ es mir als schon wieder fast alten Knacker tut, die nächste Generation der LASK-Fans hat jetzt ihren „Inter Mailand-Moment“. Auch wir können jetzt von dieser einen, magischen Nacht erzählen, in der der LASK auf internationalem Parkett eine Mannschaft aus dem Stadion schoss die, zumindest auf dem Papier, klarer Favorit war.
 
Und für diesem Moment möchte ich danke sagen. Danke an alle, die gestern dabei waren. Danke an die Fans, die gestern die Gugl zur Stimmungsexplosion brachten. Danke an die Mannschaft, die sich für unsere Farben die Lunge aus dem Leib rennt. Die kämpft, sich reinhaut, die mit spielerischen Mitteln zum Erfolg kommt. Danke an die sportlich Verantwortlichen des LASK, die dieses tolle Team zusammengestellt haben. Danke an Oliver Glasner, dessen Handschrift dieser LASK trägt. Danke an die „Freunde des LASK“, die dies alles durch ihren Einsatz möglich gemacht haben. Am heutigen Mittwoch bin ich einfach nur froh, dankbar und glücklich, ein LASK-Fan zu sein. Und ich bin unfassbar froh, dass nun auch ich meinen „Inter Mailand“ Moment habe und dass ich ihn mit 14000 Freunden im Stadion erleben durfte. Und wer weiß, nächste Woche Dienstag geht es gegen den „Club Brügge“. Eine Mannschaft, mit einem noch höheren Marktwerkt, als es jener von Basel war. Aber vielleicht dürfen wir alle gemeinsam am Dienstag den nächsten „Inter Mailand-Moment“ gemeinsam durchleben – ich hätte nix dagegen.

Heimdress in neuen Design

  • Freigegeben in Verein
  • 0

Wir konnten da unseren Augen kaum trauen. Der Druck der LASK Fans hat bewirkt, dass die "neue" Heimdress schon wieder zum "Alteisen" geworfen wird und neu überarbeitet wurde. Diesmal wirklich mit SW Streifen und nicht diesem grauslichen Grau. Wir teilen selten Presseaussendung des LASK, doch diese hat es verdient auch bei uns gepostet zu werden.  Vor allem das Umtauschrecht beeindruckt uns dann doch schon sehr. Tolle Sache!!!

Die magische Nacht von Basel

  • Freigegeben in Verein
  • 0
Was war das gestern für ein magischer Abend in Basel. Über 1000 LASKler brüllten unsere Jungs zum Sieg gegen ein Top 30 Team in Europa. Die Mannschaft am Rasen bewies, das sie unsere Farben voller Stolz durch Europa tragen.
Damit auch die "daheim gebliebenen" einen Eindruck bekommen können, was da gestern auf den Rängen und abseits des Stadions abgegangen ist, bitten wir euch, uns eure Fotos und Videos auf >>> "  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  <<< zukommen zu lassen. So können wir und ihr immer und immer wieder dieses wunderbares Ereignis miterleben.
Natürlich könnt ihr uns auch Fotos schicken wir ihr zuhause, im Urlaub, beim Mama und Papa oder wo auch immer gefeiert, geschaut, gezittert und etwas geweint habt. Wir sammeln alles und bringen es für euch!!
Diese Galerie wird laufend erweitert
 
 
 

 

 

Der LASK kehrt nach Hause zurück

  • Freigegeben in Profis
  • 0

Die derzeit bekannten Hard Facts mal kompakt zusammengefasst. 

- Der LASK bekommt für 80 Jahre das alleinige Nutzungsrecht
- Es wird eine jährliche Miete geben, die Höhe der Miete ist nicht bekannt
- Noch gibt es keine konkreten Pläne bzgl. eines Umbaus. Gruber sprach davon, dass man den Umbau in Etappen vollziehen wird, man kann also davon ausgehen, dass das Spielfeld nicht "gedreht" wird. 
- Die Laufbahn wird verschwinden und der LASK eine reine Fußballarena errichten
- Bzgl Finanzierung hielt man sich noch bedeckt. Das Land wird auf jeden Fall einen Beitrag leisten. Eine Beteiligung der Stadt hab ich nicht herausgehört. Da aber auch das Donaupark Stadion zu einem Drittel von der Stadt finanziert wird, gehe ich von einer Finanzspritze durch die Stadt Linz aus. 
- Spätestens 2022 wird der LASK auf die Gugl übersiedeln, was nicht heißt, dass bis dahin alle baulichen Maßnahmen abgeschlossen sind. 
- Ein Parkdeck soll auf dem jetzigen Parkplatz entstehen.
- Die Tips Arena soll eigenständig werden und keine Räumlichkeiten des Stadions benötigen. 

Testspiele für die neue Saison

Im Rahmen der Vorbereitung für die kommende Spielzeit kommt es zu hochkarätigen Spielen der Athletiker in Oberösterreich. 

Nach dem Trainingsauftakt am Montag, den 17. Juni steht bereits am ersten Wochenende der Test gegen eine Bezirksauswahl in Zipf am Programm.

Bereits in der zweiten Trainingswoche werden die Athletiker dann Spiele gegen den Tschechischen Erstligisten FC Slovan Liberec (Peuerbach) und demASKÖ SV Mauky's Verfliesung Viktoria Marchtrenk(Marchtrenk) bestreiten. In der dritten Woche geht es dann gegen AC Sparta Praha (noch offen) undBohemians Praha 1905 (Perg). Der Abschluss der Vorbereitung findet dann wie gewohnt eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel, am Samstag, den 13.07 mit dem Kick-Off gegen den 1. FC Heidenheim 1846 e. V. (TGW-Arena) statt.

 

Mit dem Schlußpfiff ...

  • Freigegeben in News
  • 0
Mit dem Schlusspfiff in Graz vor einigen Minuten ist die Bundesligasaison 2018/2019 nun endgültig zu Ende.

Hier die Zusammenfassung, welche Mannschaft sich welchen Startplatz gesichert hat.
Bei uns fehlt natürlich: VIZEMEISTER!

Jetzt heißt es mal die kurze Sommerpause genießen, am Kader arbeiten und am 17.6. ist bereits wieder Trainingsstart.
 
Es sind auch bereits einige Testspiele fixiert:
- 22.06. 17:00 Auswahl Zipf - LASK (in Zipf)
- 28.06. 17:00 LASK - FC Slovan Liberec (in Peuerbach)
- 29.06. 17:00 SV Viktoria Marchtrenk - LASK (in Marchtrenk)
- 6.7. 17:00 LASK - FK Krasnodar (in Perg) 
Änderungen möglich!
 
Das erste Pflichtspiel ist dann bereits am Wochenende mit dem 20.7., da geht es in die 1.ÖFB-Cuprunde.
Eine Woche später (27.7./28.7.) startet dann die Bundesligasaison 2019/2020.
 
Auslosung zur CL-Qualifikation ist am 22.7., Spieltage am 6./7.8. & 13.8.

Valentino Müller wird LASKler

Der 20-jährige österreichische Mittelfeld-Spieler Valentino Müller wechselt ablösefrei vom SCR Altach zum LASK. Valentino brachte es in seiner jungen Karriere bereits auf 45 Bundesliga Einsätze für die Vorarlberger und unterschreibt beim LASK nun einen 4- Jahresvertrag.

Jürgen Werner über den Transfer

„Valentino gilt als großes Talent und hat seine hohe Qualität bereits unter Beweis gestellt. Er soll nun nach seiner Verletzung wieder zu seiner großen Stärke finden und in einem tollen Umfeld beim LASK weiter wachsen dürfen!“

Danke Oliver!! Alles Gute in Wolfsburg !

  • Freigegeben in Profis
  • 0

Mit dem heutigen Tag herrscht nun Gewissheit: Unser Cheftrainer wird den LASK zum Saisonende verlassen und zum VfL Wolfsburg wechseln. Damit ist auch die Zeit gekommen, Danke zu sagen: Oliver, wir verneigen uns vor deiner Arbeit, die du in den vergangenen Jahren im Dienste der Schwarz-Weißen geleistet hast - von der grauen Erstliga-Maus hast du den LASK in den Europacup geführt. Und seit diesem Wochenende bist du mit 155 Spielen ganz offiziell der längstdienendste LASK-Trainer seit Gründung der Bundesliga. DANKE für 155 Matches voller Spielfreude und viel Erfolg in der deutschen Bundesliga!

Diesen RSS-Feed abonnieren

Login or Registrieren

Facebook user?

You can use your Facebook account to sign into our site.

fb iconLog in with Facebook

LOG IN

Registrieren

User Registration