(Fast) immer Meister!

Saisonrückblick Nachwuchs Frühjahr 2017

Anfang September beginnt das runde Leder auch wieder in den zahlreichen Nachwuchsbewerben des Landes zu rollen – höchste Zeit für uns – nach einer kleinen Sommerpause – noch einen Blick zurück zu werfen auf die abgelaufenen Frühjahrsmeisterschaften.
Eines vorweg: Unsere schwarz-weißen Nachwuchskicker konnten wieder zahlreiche schöne Erfolge für unsere Farben einfahren und erwiesen sich als die klare Nummer Eins im Land!
Wir blicken zurück auf jene vier Jahrgänge, deren Spiele als Meisterschaften auch tabellarisch erfasst werden. Auf unsere jüngeren Fohlen im kultigen schwarz-weißen Dress blicken wir von Zeit zu Zeit gesondert.

 

U-13, Oberliga Region Ost Großfeld

Unser herausragender Jahrgang, der in- und außerhalb des Vereins mit seinem Talent, seinen sportlichen und menschlich-sozialen Fähigkeiten schon mehrmals für positives Aufsehen gesorgt hat (seit1908.at berichtete mehrmals), ließ auch in der Pflichtaufgabe „heimische Meisterschaft“ nichts anbrennen und sicherte sich ungefährdet den Meistertitel. Mit 10 Punkten Vorsprung auf Union Edelweiß kam man schlussendlich ins Ziel und hatte dabei 11 Siege in 12 Spielen und einen Schnitt von mehr als 5 erzielten Toren pro Spiel (60 Minuten) im Gepäck. Über diesem Schnitt lag man gar in den beiden Duellen gegen die Alterskollegen unserer Freunde aus dem Linzer Donaupark. 14 „Bummerl“ setzte man ihnen in den beiden Begegnungen in den Kasten (5:2 und 9:0). Mit großen Steher-Qualitäten ausgestattet kam man mit allen Anforderungen großartig zurecht. Ein einziges Mal reichte die Kraft nicht ganz aus als man innert vier Tage zwei Meisterschaftsrunden und ein Turnier zu absolvieren hatte. Die Sportvereinigung Urfahr, Traditionsverein aus dem Linzer Norden, nutze die Gunst der Stunde und schaffte die Sensation. 5:4 hieß es am Ende für die Rot-Schwarzen. Selbst bei dieser einzigen Niederlage bewiesen unsere Burschen aber große Moral und holten einen 1:4-Rückstand auf, ehe sie in der Schlussminute den fünften und entscheidenden Gegentreffer hinnehmen mussten. Umso klarer setzten sich unsere Jungs in allen Folgepartien durch.
Durchgesetzt hat sich auch wieder unser Stürmer Ermin Mahmic, der sich mit 34 Volltreffern erneut überlegen die Torjägerkrone sicherte. Wir danken und gratulieren herzlich!

U-14, Oberösterreichische Nachwuchsliga

Ganz ohne Punkteverlust marschierte unsere U 14 durch ihre Frühjahrsmeisterschaft der oberösterreichischen Nachwuchsliga. Die jahrgangsgleich antretenden Jungs in Schwarz-Weiß traten dabei zumeist sehr dominant auf und hatten am Ende neun Siege bei einem Torverhältnis von 62:14 zu Buche stehen. Im Blick auf die einzelnen Resultate stechen zwei Ergebnisse besonders ins Auge: Gegen die Spielgemeinschaft Mondsee / Zell am Moos gelang auswärts ein 17:4 (7:2)-Erfolg und im Kampf gegen den Nachwuchs des damaligen Bundesligisten SV Ried behielt der Nachwuchs des damaligen Zweitligisten mit 8:3 (2:2) die Oberhand. Auffällig an diesem Spiel war, dass die Gäste aus dem Innviertel nach 25 Minuten mit 2:0 in Front lagen, ehe unsere jungen Athletiker ab Minute 30 ernst machten und sich noch zu diesem erfreulichen Kantersieg schossen.
Bei den Torschützen schicken wir eine herzliche Gratulation ins Mühlviertel an den Spieler Tobias Killinger und die Spielgemeinschaft Schönau / Bad Zell / Pregarten! Mit 18 Toren holte sich der junge Mann den Titel des Torschützenkönigs. Vier Treffer weniger am Konto hatte unser Marcel Sipura, der sich mit seinen 14 Volltreffern auf Platz 2 der Torschützenliste wiederfand.

U-16, Oberösterreichische Nachwuchsliga
Neun Siege in neun Spielen – was nicht zu überbieten ist wird eben eingestellt – so dachte man wohl eine Jahrgangsstufe höher. Auch die U-16 der SPG LASK / Pasching ließ sich nicht einen Punkt abnehmen und wurde ebenfalls mit dem Punktemaximum von 27 Punkten Oberösterreichischer Nachwuchsmeister! Die Jungs spielten das gesamte Frühjahr auf konstant hohem Niveau und hatte nach neun Spielen bei ebenso vielen Siegen ein Torverhältnis von 54:13 erreicht. Am schwersten war es wie schon so oft in diesem Jahrgang gegen die Sportunion Edelweiß Linz mit mehreren Ex-LASK-Spielern in ihren Reihen. Diesmal gelang den Edel-(Blau-) Weißen eine kleine Aufholjagd von 1:4 auf 3:4 und zwangen so unsere Jungs für zehn Minuten zu einer kleinen Zitterpartie. Nicht zittern musste unser LASK hingegen beim Spiel im Linzer Donaupark. Für schwarz-weiß geprägte Freunde gepflegter Derbys gab es einen überzeugenden 9:1 (3:0)-Sieg zu bestaunen.
Bezüglich Torschützenkönig sprechen wir auch hier gerne eine Gratulation aus und sie geht nach Garsten an den jungen Herrn Alexander Straßer zu seinen 19 Toren. Von den vielen unterschiedlichen Torschützen in unserer Mannschaft konnte sich mit Aaron Volkert ein offensiver Mittelfeldmann im Vorderfeld platzieren. Auch an unser Bewegungstalent mit deutschem Reisepass herzlichen Glückwunsch zu 11Saiasontoren und dem ex aequo erreichten Rang 3 in der Torschützenliste.

 

U-18, Oberösterreichische Nachwuchsliga

Die Gratulationstour kann noch eine Station fortgeführt werden und in Pregarten Halt machen. Der dortigen starken Unter 18 – Mannschaft gelang das Kunststück, die traditionell schwer zu gewinnende U 18 – Meisterschaft ohne Punkteverlust für sich zu entscheiden. Auch 42:12-Tore geben Einblick in die herausragende Leistung dieser Mannschaft im Frühjahr 2017. Man hat in Pregarten einen starken 2000-er Jahrgang, der sich aus ehemaligen Spielern des LAZ (Landesausbildungszentrum) Mühlviertel zusammensetzt und auch aktuell drei Akademiespieler beinhaltet, seit längerem zusammenhalten können. Vorentscheidenden Charakter hatte das direkte Aufeinandertreffen mit unserem LASK in der 4. Runde in Pregarten. Die frühe Führung unserer Athletiker glichen die Mühlviertler nach etwas mehr als einer halben Stunde aus. Dann wogte das Match hin und her. Als allgemein schon mit einem Remis gerechnet wurde, gelang Pregarten in Minute 89 der „Lucky Punch“ zum 2:1. Damit hatte man in der Folge die deutlich bessere Ausgangsposition gegenüber den Schwarz-Weißen. Diese blieben zwar lange hartnäckig dran, doch der erhoffte Umfaller von Pregarten stellte sich nicht ein, auch nicht gegen den dritten Titelkandidaten Vorwärts Steyr. Die Eisenstädter verloren ihr Duell in Pregarten mit 1:3 (0:2). Spätestens mit dem torlosen Remis zwischen den beiden Verfolgern SPG LASK / Pasching und Steyr im Vorwärts-Stadion in der 8. Runde war alles auf Schiene für Pregarten. Unsere SPG konnte sich im Zweikampf mit Vorwärts letztlich noch klar durchsetzen und sich den 2. Platz sichern. Die Analyse der Linzer Verantwortlichen ergab eine durchaus starke Performance in den Spielen, jedoch stimmte die Quote Torchancen / Erzielte Treffer nicht so ganz. Es fehlte die offensive Durchschlagskraft, während sich die Defensive sehr stabil präsentierte und in neun Spielen nur sechs Gegentreffer zuließ, was der Mannschaft sogar zu einem besseren Torverhältnis verhalf als sie der neue Meister aufwies.
Trotz des nach oben offenen Steigerungspotentials in der Offensive gab es auch offensiv was zu feiern: Die Torjägerkrone konnte sich – wieder einmal – der Torschütze vom Dienst in unseren Reihen Toprak Ilke Galitekin sichern, diesmal mit 12 Volltreffern. Dank und Anerkennung von unserer Seite!

 

Allen unseren schwarz-weißen Nachwuchsspielern, den Eltern, den Trainern und weiteren Verantwortlichen sowie unserem Nachwuchsleiter Oliver Ablinger und seinem Partner bei den Jüngeren am Kleinfeld Marko Filipovic herzliche Gratulation zu den Erfolgen und einen besonderen Dank von Fan-Seite, dass ihr unseren Herzensverein so großartig repräsentiert!


Quelle: fussballoesterreich.at

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben

Login or Registrieren

Facebook user?

You can use your Facebook account to sign into our site.

fb iconLog in with Facebook

LOG IN

Registrieren

User Registration