111 Jahre LASK Feier im U-Hof

Wenn ein Verein wie der LASK Geburtstag feiert, dann kann das nur genial werden. Und die Veranstaltung hielt, was sie versprach. Der Ursulinenhof bot einen würdigen Rahmen für diese Geburtstagsfeier. Zu Beginn gab es statt eines "Sektempfangs"  classic Cola-Weiß für die Fans und Gäste. Das erste Highlight des Abends war der eigens designte Fanschal, den es für alle Gäste direkt beim Eingang als Geschenk gab. Verpflegung in Form von Leberkässemmeln, Frankfurtern/Debrezinern, Bier und Wasser war inkludiert und zur freien Entnahme - da kam sich der "normale" Fan wie ein VIP vor.
 
Das Programm war wirklich toll. Wortspenden gab es unter anderem von zahlreichen LASK Legenden, Siegmund Gruber, Wolfgang Resch, Jürgen Werner, Valérien Ismaël, Thomas Stelzer und Fanvertretern. 
 
Alle Wortspenden waren durch die Bank nur positiv und mehr als sympathisch. Die Legenden, u.a. Blutsch und Gröss, warfen einen Blick zurück auf die Meisterfeier etc. und sorgten so für die ersten Gänsehautmomente an diesem Abend. Es sollten nicht die letzten sein. 
 
Bei den anderen Gästen weiß man ja, woran man ist. Und da gab es keinerlei Ausreißer nach unten. Der Abend war lang und von Wolfgang Fröschl unglaublich gut moderiert. Daumen hoch! 
 
Hard Facts:
 
- Pläne fűrs Stadion gibt es vermutlich im Juni. Das Stadion wird garantiert geschlossen und ohne Laufbahn sein. Der Pachtvertrag ist unterschrieben und irgendwelche schwindligen Petitionen können nichts mehr ändern. Die Eintrittspreise, auch im neuen Stadion, sollen weiterhin mehr als moderat sein, so der Plan. Siegmund Gruber betonte erneut, dass die "VIP" in den Buisness-Boxen für die "Gaudi" zahlen soll und der LASK ein Verein der Menschen bleiben muss, bei dem Jung und Alt auf den Tribünen zusammen feiern.
 
- der Kader steht, aber wenn uns Goiginger in die Cl-Gruppenphase ballert und der FC Barcelona anklopft wird man nicht nein sagen können. Auf gut Deutsch: "man sieht sich nachwievor nicht als Ausbildungsverein, aber bei den Top5-Ligen wird man nicht nein sagen". Satz des Abends von Jürgen Werner:" Wir wollen schon 6 Punkte haben, wenn die anderen noch Spieler kaufen."
 
- Pharao Ramses wird "wie immer" alles geben und Domink Frieser kann der neue "Gröss" werden.  
 
- Valérien Ismaël hat heute den LASK Geist gespürt und weiß was es heißt Trainer des LASK zu sein. Er scheint langsam warm zu werden mit unserem Verein.
 
- das Buch von Günther Waldhör wird groß. Es gab schon ein Kostprobe aus dem ersten Kapitel zu hören. Erscheinen wird das Werk pünktlich zum neuen Stadion im Jahre 2022. 
 
- Es gab zudem die Weltpremiere des "111 Jahre LASK - Films", bei dem alle Gäste Gänsehaut bekamen. (Einzig die wirklich offensichtlich platzierte Werbung stört in einem solchen Film ziemlich)
 
- Gruber blickte kurz zurück auf den Beginn seiner Präsidentschaft. Und gab die eine oder andere Anekdote zum besten. Dann gab es aber nur den Blick nach vorne. Er bezeichnete Jürgen Werner als Mastermind. Der wiederum meinte, es hat einfach eine Weile gedauert bis er erkannt hat, welcher Verein der einzig wahre ist.
 
- zwischendurch gab es immer wieder Fangesänge, die abartig laut waren.
 
- die Mischung aus Anzugträgern und "Stahlstädtlern" istgenau das, was den LASK so besonders macht
 
- Es gab zahlreiche "alte" Dressen zu bewundern, die von ihren Besitzern voller Stolz wieder mal getragen wurden. Dazu konnte man in einer kleinen Ausstellung Leihgaben von Fans bewundern. (u.a. Kutten, Schals, Wimpel)
 
- am Ende gab es noch eine riesige Geburtstagtorte und der "Fürst" wurde in Pralinen aufgewogen. Diese wurden dann noch zum Abschied an die Fans verteilt.
 
- LASK :love:
 
Danke an die Organisatoren. Es war unglaublich entspannter Abend, nach dem jeder Fan begeistert nach Hause gegangen ist. Es war groß.
 
#Gemeinsamsindwirlask
 

  • DSC_0080
  • DSC_0115
  • DSC_0051
  • DSC_0055
  • DSC_0250
  • DSC_0345
  • DSC_0058
  • DSC_0312
  • DSC_0054
  • DSC_0127
  • DSC_0232
  • DSC_0153
  • DSC_0294
  • DSC_0056
  • DSC_0062

 

"Ein Aufruf" Die Gelegenheit beim Schopfe packen

Vor nicht allzu langer Zeit rief man noch dazu auf, nach Parndorf zu pilgern, um dort den Grundstein für die Rückkehr in die 2. Liga zu legen. Nun, nicht mal ganz 5 Jahre später stehen wir auf Platz 2 in der Bundesliga und im Pokal-Halbfinale. Vor allem für jene, die auch die Zeit damals mitgemacht haben und treu hinter dem LASK gestanden sind, fühlt es sich im Moment an, als schwebe man auf Wolke 7.
 
Nach all den schweren Jahren ergibt sich nun die Chance, Historisches zu erreichen. Wir haben "nur" mehr 4 Punkte Rückstand auf die Filiale aus Salzburg und im Pokal kommt Rapid in die TGW Arena (Anmerkung: In den letzten 56 Pflichtspielen in der TGW Arena hat man nur 5! Spiele verloren).
 
Jetzt gilt es, Farbe zu bekennen und zu zeigen, dass wir wirklich "gemeinsam" der LASK sind. Uns stehen nun noch 11-12 Endspiele bevor. In denen gilt es 1908% für unseren Verein zu geben, auf und neben dem Platz. Auch auswärts! Die Mannschaft spielt Woche für Woche einen sehr attraktiven Tempofußball und gewinnt Spiel für Spiel - selbst wenn die Leistung mal nicht so gut ist. 300-500 Auswärtsfahrer sind dem nicht würdig und die Ausreden "Sonntag 17:00 Uhr, Oma hat Geburtstag, nächster Tag Montag,.." zählen nicht. Jeder weiß, was an Spieltag 30 und 31 in Salzburg und St.Pölten los wäre, wenn wir beim Kuchen dabei sind - Ganz egal welcher Tag, ganz egal welche Uhrzeit, ganz egal welches Wetter. Jedes Spiel ist genau so wichtig wie diese beiden. Fahren wir alle hin und unterstützen unseren Verein, wie es ihm angemessen ist und wir werden zusammen Historisches erreichen !
 
Gemeinsam sind wir LASK!
 
marcel pretl 

Login or Registrieren

Facebook user?

You can use your Facebook account to sign into our site.

fb iconLog in with Facebook

LOG IN

Registrieren

User Registration